Mobilfunkanbieter – da waren es nur noch Fünf

Mit der Zusammenlegung von Drillisch AG und der 1&1 Telecommunication SE gibt es auf dem deutschen Markt nur noch fünf relevante Player. Neben den drei Netzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefonica (o2/e+) sind dies die Freenet Group und die 1&1 Drillisch AG.

Insbesondere die Freenet Group und 1&1 Drillisch sorgen mit Discount Marken dafür, dass die günstigsten Tarife nicht teurer werden.

Allerdings wurde beispielsweise zu Jahrensanfang 2018 die 2 GB Allnet Flat von winSIM einen Euro teurer. Und auch die von GMX und Web.de angebotenen Tarife sind nicht mehr so preisagressiv mit Aktion unterwegs, wie es noch 2017 der Fall war.

Zudem wurden bei den meisten Prepaid Karten, auch discotel 2017 die Preise indirekt, durch eine Umstellung der Optionslaufzeit von 30 Tagen auf 28, erhöht.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Preise auf dem Markt weiter entwickeln.

Unsere Prognose: Solange 1&1 Drillisch die verfügbaren Kapaziäten nicht ausschöpft sind drastische Preiserhöhungen unwahrscheinlich.